Forschung & Entwicklung

Bei der VUFO auf höchstem Niveau

Im gesamten Bereich der Forschung und Entwicklung arbeiten die Teams interdisziplinär und vernetzen Bereiche wie Fahrzeugentwicklung, Verkehrspsychologie, Soft- und Hardware­entwicklung miteinander. Die VUFO versteht sich daher gleichzeitig als Forschungsinstitut und Entwicklungsdienstleister.

Der Bereich Forschung und Entwicklung gliedert sich in folgende Punkte:

Vufo Datenerhebung

Datenerhebung

Pro Unfall nimmt ein 4-köpfiges Team durchschnittlich 3.400 Einzeldaten vollständig digitalisiert auf. Die Datenerhebung wurde dabei soweit optimiert, dass bei der Beräumung der Unfallstelle keinerlei Verzögerungen auftreten.

3D Unfallerfassung

Die Verkehrsunfallforschung setzt neben bewährten Erhebungsmethoden seit 2016 ebenfalls einen Laserscanner für die Datenerhebung ein.

Unfallrekonstruktion

Alle aufgenommen Verkehrsunfälle werden nach Abschluss der Datenerhebung mit Hilfe der Programm MATLAB, PC Crash und MADYMO rekonstruiert.

Vufo Datenanalyse

Datenanalyse

Die erhobenen Daten werden von der VUFO detailliert analysiert, z. Bsp. im Hinblick auf die Effektivität des Sicherheits-gurtes. Die Ergebnisse fließen dann in Gesetzesgrundlagen und Richtlinien ein oder direkt in die Weiterentwicklung der Fahrzeugsicherheit.

Vufo Simulation

Simulation

Die Daten aus der Datenerhebung und Rekonstruktion werden extrahiert und weiterverarbeitet, um Unfallsimulationen und Systembewertungen durchzuführen.

Naturalistic Driving Study - NDS

Die VUFO beschäftigt sich neben der reinen Datenanalyse ebenfalls mit der Erhebung von Fahrszenarien und der Durchführung von Fahrverhaltensstudien.

Datenquellen

Neben GIDAS stehen der VUFO auch zahlreiche nationale und internationale Verkehrsunfalldatenbanken für die Analysen zur Verfügung.

Kennen Sie UNIDATO?

Unidato

Kennen Sie GIDAS?

Unidato