WILLKOMMEN BEI DER
VERKEHRSUNFALLFORSCHUNG
VUFO - Wir forschen für Ihre Sicherheit!
Nehmen Sie Kontakt auf
FORTBILDUNG
Mehr erfahren
SIMULATION
Mehr erfahren
DATENANALYSE
Mehr erfahren
DATENERHEBUNG
Mehr erfahren
Voriger
Nächster
Willkommen
bei der
VUFO!
Wir forschen für Ihre Sicherheit!
Nehmen Sie Kontakt auf

News

Das Team der VUFO sucht Verstärkung!
Für unser Team suchen wir medizinische und technische Unfallforscher (m/w/d) zum nächstmöglichen Zeitpunkt.
mehr erfahren

Hätten Sie es gewusst?

Das Tragen von Fahrradhelmen schützt vor tödlichen Kopfverletzungen!
Das Tragen eines Fahrradhelms schützt vor schweren und bleibenden Schäden am Kopf! Etwa 73 % der Radfahrenden sind nach einem Unfall am Kopf unverletzt. Fahrradstürze ohne Helm enden jedoch oftmals mit gefährlichen sowie tödlichen Verletzungen.

Zahl des Monats

10.851
Neuer Abzug der GIDAS-PCM-Datenbank verfügbar!

Seit 2011 erzeugt die VUFO eine Datenbank, welche die vorkollisionäre Phase (Pre-Crash-Phase) von GIDAS-Unfällen enthält. Die Datenbank wird zur Durchführung von simulationsbasierten Analysen und Bewertungen des realen Unfallgeschehens genutzt. Der aktuelle Abzug der GIDAS-PCM enthält 10.851 Unfallszenarien.

Projekt des Monats

LEONARDO – MicrovehicLE fOr staNd-Alone and shaReD mObility
Ziel ist es, ein neues Fahrzeugkonzept im Bereich der Mikromobilität mit verbesserter Energieeffizienz, erhöhter Sicherheit sowie neuen Lösungen zur Systemintegration, wie z.B. mit einem modularen Batteriepaket, zu entwickeln und prototypisch in verschiedenen europäischen Städten zu testen.
mehr erfahren

News

Für unser Team suchen wir medizinische und technische Unfallforscher (m/w/d) zum nächstmöglichen Zeitpunkt.
mehr erfahren

Hätten Sie es gewusst?

Das Tragen von Fahrradhelmen schützt vor tödlichen Kopfverletzungen!
Etwa 73 % der Radfahrenden sind nach einem Unfall am Kopf unverletzt. Fahrradstürze ohne Helm enden jedoch oftmals mit gefährlichen sowie tödlichen Verletzungen.

Zahl des Monats

10.851
Neuer Abzug der GIDAS-PCM-Datenbank verfügbar!

Der aktuelle Abzug der GIDAS-PCM enthält 10.851 Unfallszenarien.

Projekt des Monats

Objektive Einschätzung der Qualität von Datenbanken
In diesem Projekt wurden nationale und internationale Datenquellen dargestellt und bewertet, um z.B. Fragestellungen des automatisierten Fahrens zu beantworten.
mehr erfahren

Verkehrsunfallforschung

Die Verkehrsunfallforschung an der TU Dresden GmbH (VUFO) agiert seit mehr als 15 Jahren erfolgreich als außeruniversitäre Forschungseinrichtung im Bereich der Fahrzeug- und Verkehrssicherheit. Hier stellen wir unsere Kompetenzen im Bereich der Forschung, Entwicklung und Ausbildung vor.

Fortbildung

Wir bieten Ihnen regelmäßig Aus- und Fortbildungen in den Bereichen Datenaufnahme, Rekonstruktion, Datenanalyse und Simulation von Verkehrsunfällen an.

Schulungen
DSC00214_Zuschnitt_Belichtung2

Simulation

Mit Hilfe von Unfallsimulationen werden von den VUFO-Experten detaillierte Studien zur Unfallentstehung durchgeführt. Hierbei werden szenarienbasierte Analysen zu Kritikalität, Wirkfeld oder Vermeidungspotential von Sicherheitsmaßnahmen untersucht.

Datenanalyse

Die Datenanalysten der VUFO führen Studien und Untersuchungen auf Basis nationaler und internationaler Datengrundlagen durch, hauptsächlich mit dem Fokus auf Verkehrssicherheit. Die Ergebnisse fließen dann in Gesetzesgrundlagen, Richtlinien, Weiterentwicklungen der Fahrzeugsicherheit oder Präventionsmaßnahmen ein.

Simulation Mitarbeiter

Datenerhebung

Das Team der VUFO erfasst und analysiert im Großraum Dresden pro Jahr etwa 1.000 Verkehrsunfälle mit Personenschaden im Rahmen des GIDAS-Unfallforschungsprojekts. Die klassische Unfallaufnahme wird dabei ständig durch moderne Erhebungsmethoden ergänzt und verbessert.

Beratung

Die VUFO steht u.a. in den Bereichen der Verkehrssicherheit, Unfallforschung, Datenerhebung, Datenanalyse und Datenbankmanagement kompetent zur Verfügung. Unsere erfahrenen Wissenschaftler beraten Sie gerne und unterstützen Sie dabei, Ihre Forschungsfragen zu bearbeiten.

Beratung VUFO

Unsere Projektpartner